Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Im Fachdienst 56 –Bildung und Integration- des Märkischen Kreises ist – vorbehaltlich der endgültigen Zusage von Fördermitteln durch das Bundesbildungsministerium für Bildung und Forschung – ab dem 01.07.2018 bis 30.09.2020 eine Stelle als

Bildungskoordinatorin / Bildungskoordinator für Neuzugewanderte

zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:

  • Identifikation der relevanten (Bildungs-)Akteure und bestehenden Hilfeleistungssysteme sowie Herstellen von Transparenz hinsichtlich der regionalen Angebote im Zusammenhang mit Bildung von Neuzugewanderten
  • Übergreifende Koordinierung der Akteure, Bildungsinitiativen und -angebote sowie Vernetzung innerhalb und außerhalb der Verwaltung
  • Analyse und Optimierung der Angebotsstrukturen und der Unterstützungssysteme im Bildungsbereich
  • Weiterentwicklung von Konzepten zur Integration der Neuzugewanderten durch Bildung
  • Entwicklung und Aufbau einer webbasierten Übersicht aller relevanten Akteure im Integrationsbereich

Ihre Qualifikationsmerkmale

  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Sozialarbeit/Sozialpädagogik sowie die entsprechende staatliche Anerkennung oder
  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Pädagogik oder
  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Sozialwissenschaften oder
  • ein mit diesen Fachrichtungen vergleichbares (Fach-)Hochschulstudium

Ihre Fähigkeiten bestehen vorrangig darin,

  • eigenverantwortlich zu handeln,
  • flexibel zu sein und
  • kooperativ zusammen zu arbeiten.

Vorausgesetzt werden PC-Anwenderkenntnisse, also der sichere Umgang mit den gängigen Microsoft-Produkten (speziell MS-Word, Excel, Outlook, PowerPoint).

Eine mehrjährige Berufserfahrung, Erfahrungen im Projektmanagement und eine interkulturelle Kompetenz sind von Vorteil. Darüber hinaus sind Erfahrungen in der Arbeit mit Neuzugewanderten und mit Netzwerken ebenso wünschenswert wie Kenntnisse über die regionale Bildungslandschaft.

Aufgrund der Tätigkeiten können Termine gelegentlich auch in den Abendstunden oder an Wochenenden stattfinden. Eine entsprechende zeitliche Flexibilität ist deshalb Voraussetzung. Ein Führerschein der Klasse B (alt: Klasse 3) ist für die Wahrnehmung der Außendiensttermine ebenfalls erforderlich. Zudem wird die dienstliche Nutzung eines privaten Kfz gegen Wegstreckenentschädigung vorausgesetzt.

Ihre Bezahlung richtet sich nach der Entgeltgruppe 11 TVöD.

Die Stelle ist teilbar unter der Voraussetzung, dass sich die Stelleninhaberinnen/die Stelleninhaber den Arbeitsplatz mit entsprechenden Arbeitsplatzmodellen teilen.

Ihre schriftliche Bewerbung (nicht per E-Mail) mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 22.06.2018 an: Märkischer Kreis, Der Landrat, Fachdienst Personal, Postfach 2080, 58505 Lüdenscheid.

Es ist geplant, ein ausführliches Vorstellungsgespräch zu führen.

Kontakt

Herr Michael Czech
02351 / 966-6450
02351 966886450
m.czech@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Michael Czech

FD 56 - Bildung und Integration
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 281

Kontakt

Herr Krause
02351 / 966-6202
02351 966886202
t.krause@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Krause

FD 12 - Personal
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 273
Zuletzt aktualisiert am: 29.05.2018