Kapellengebäude Langer Gang Pulverturm Alter Palas Bergfried Verlies Neuer Palas Weltjugendherberge Untergeschoss Neuer Palas Kommandantenhaus

Winter-Spektakulum Burg Altena

29. November bis 1. Dezember

Die winterliche Burg Altena lädt auch in diesem Jahr wieder zum Besuch des Winter-Spektakulums vom 29. November bis 1. Dezember ein. Der Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkisches Kreises hat in Zusammenarbeit mit der Pfiffikus-Agentur wieder ein abwechslungsreiches Programm für die drei Veranstaltungstage zusammengestellt. Zauberhafte Walk-Acts, Akrobatik, alte Handwerkskunst, Mitmach-Aktionen im Museum, Märchen und Geschichten, viel Musik und die beliebten Fackel-Führungen rund um die Burg Altena entführen die Besucher in eine andere Zeit.

Die Burg thront auf dem Berg, der Fußmarsch aus der Stadt hinauf dauert aber nur ca. 15Min. Eine ganz besondere Art, die Burg zu erobern, ist eine Fahrt mit dem Erlebnisaufzug, der nicht nur Transportmittel sondern vielmehr Geschichtenerzähler ist (www.erlebnisaufzug.de). Ein besonderes Highlight in diesem Jahr das Projekt „GlanzLicht Burg Altena“: startend mit dem Winter-Spektakulum werden die beiden Innenhöfe und die Außenfassade kunstvoll mit Licht in Szene gesetzt.

Beim Winter-Spektakulum wird die Burg in romantisches Licht getaucht.
Beim Winter-Spektakulum wird die Burg in romantisches Licht getaucht. Foto:

Auf den Burghöfen und in Teilen der Museen Burg Altena schlagen Handwerker, Hökerer und Tavernen ihre Lager auf. Der Duft von frischen Waffeln, Honig-Met und anderen Spezereien liegt in der winterlichen Luft und selbstgesiedete Seifen, Holzspielarbeiten, feine Gewänder, Waren aus Leder und einiges mehr werden von den mittelalterlichen Händlern feilgeboten. Auch die Alpaka-Farm Inti ist in diesem Jahr am Samstag und Sonntag wieder zu Gast und zeigt den Besuchern gern einige ihrer vierbeinigen Wollknäuel – auf Tuchfühlung mit einem Alpaka zu sein, ist immer ein besonderes Erlebnis.

Künstlerpaar: nebenbeisorgenfrei
"nebenbeisorgenfrei" berraschen mit einem vielfältigem Programm aus traumhaft-schönen Inszenierungen. Foto: nebenbeisorgenfrei

Zauberhaft wird es mit Troll und Elfe des Künstlerpaares „nebenbeisorgenfrei“ und das Theater „Pantao“ bringt den mystischen, 2,80m großen, weißen Hirschen Ilvari mit, der von einer neugierigen Elfe angeführt wird und auf dessen Rücken der kleine Elfendichter Finn Feder das Geschehen auf seine spezielle Art und Weise kommentiert. Das Puppenspiel von Fadenreych entführt Kinder in die Welt der Fantasie. Die hölzernen Wesen werden mit einfachen Mitteln lebendig und mit viel Herzblut und Fingerspitzengefühl werden sagenhafte Geschichten erzählt.

Am Freitag und Samstag werden bei den beliebten „Fackel-Führungen“ wieder Sagen und Geschichten zur Burg Altena erzählt. Zusätzlich gibt es noch die beliebten Spezialführungen nur für Erwachsene zum Thema „Lust und Leid“ (Anmeldung ist nicht erforderlich, Treffpunkte sind ausgeschildert).

Heiß geht es zu mit dem Feuervarieté Cedrus Inflamnia. Besonders bei Einbruch der Dunkelheit erschaffen die Feuerkünstler eine mystische Stimmung und Feuerbälle, schwebende Fackeln und Glaskugeln, sprühende Funken aus Fässern, Stäben und Ketten erhellen den Sternenhimmel über Burg Altena. Anna Jorinde die Biegsame wirbelt mit allerlei Verrenkungen um sich und unterhält das Publikum mit fantasievollen Geschichten. Und auf den Burghöfen trifft man immer wieder auf Gordon Stahl, der mit Dudelsack-Musik ein passendes akustisches Ambiente schafft. Kaspar, der Gaukler, ist ein alter Bekannter auf Burg Altena: vor seinen Späßen ist niemand sicher!

Im Museum können sich am Samstag und Sonntag die Kinder mit Kettenhemd und Ritterhelm fotografieren lassen oder ihre Kreativität beim Drahtbasteln ausleben.

Band: Ticket to Happiness
"Ticket to Happiness" spielen am Freitagabend im oberen Burghof. Foto: Ticket to Happiness

Besondere Highlights sind auch in diesem Jahr wieder die Open-Air Konzerte im oberen Burghof. Angetrieben von den Beats des Cajóns und coolen Gitarren- und Banjo- Riffs, nimmt die Indie-Folkband „Ticket to Happiness“ Freitagabend ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Reise ins Glück. Immer auf der Suche nach originellen Hörgenüssen gelingt es den Musikern, die Menschen mit ihrer vielseitigen Instrumentierung in ihren Bann zu ziehen – mal im Stil irischer, amerikanischer oder britischer Folkmusik, mal im Gefühl südeuropäischer Straßenmusik, aber immer dynamisch und mit viel Gesang.

Band: Fairytale
"Fairytale" spielen am Samstag im oberen Burghof. Foto: Fairytale

Musikalische Märchen und Mythen von Elfen, Kobolden und Drachen stehen am Samstag mit der Band „Fairytale“ auf dem Programm. Sie geht zurück zu den Wurzeln der Folk Musik und vereint in ihren Konzerten alte keltische Mythen mit moderner Fantasy. Bekannt ist „Fairytale“ vor allem für ihre intensiven Live-Shows, die neben etlichen Mitsinghymnen und straightem Metal auch jede Menge Humor bieten, denn Spaß gehört für die Band zu einer guten Show dazu.



An allen drei Tagen wird die Band „Lauthals“ mit kraftvollem Gesang, Akustik Gitarre und Cajón Hörerlebnisse der besonderen Art schaffen.

Veranstaltungszeiten: Winter-Spektakulum und Museum Burg Altena

Freitag, 29.11.2019: 17.00 – 22.00 Uhr
Samstag, 30.11.2019: 11.00 – 22.00 Uhr
Sonntag, 01.12.2019: 11.00 – 18.00 Uhr

Eintritt:

2,00 € pro Person/Tag inkl. Museumseintritt Burg Altena;
Samstag und Sonntag inkl. Eintritt in das Deutsche Drahtmuseum (11.00 – 18.00 Uhr)
Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt!

Die Zufahrtstraßen zur Burg Altena sind an den Veranstaltungstagen gesperrt, bitte nutzen Sie die ausgewiesenen Parkmöglichkeiten in der Stadt.

Der Altenaer Bürgerbus pendelt zwischen Burg Altena und Besucherparkplatz „Langer Kamp“.
Fahrzeiten: Freitag 18:00 - 22:00 Uhr / Samstag 10:30 – 22:00 Uhr / Sonntag 10:30 - 18:00 Uhr

Übrigens: Altena ist vom Ruhrgebiet und vom Siegerland besonders gut mit dem Zug zu erreichen.

Vom Bahnhof in Altena sind es nur 10 Minuten Fußweg bis zum Erlebnisaufzug, 20 Minuten direkt bis zur Burg. Bei einer Anreise mit dem Bus sollte die Haltestelle Markaner ZOB angefahren werden.

Nähere Auskunft unter www.mvg-online.de

Winter-Spektakulum 2018

/kultur-freizeit/burg-altena/MK_WS-25_klein_720x480.jpg
/kultur-freizeit/burg-altena/MK_WS-30_klein_720x.jpg
Zuletzt aktualisiert am: 28.10.2019