Kreis zeichnet 203 Sportler und Ehrenamtliche aus

Randsportarten Thema bei Sportlerehrung in Iserlohn

Pressemeldung vom 04.04.2018

161 Sportlerinnen und Sportler aus 13 Mannschaften, 34 Einzelsportler, vier Träger des Sportabzeichens mit den Zahlen 40 oder 50 sowie vier Ehrenamtliche vom Kanu-Segel-Club Hemer werden bei der Sportlerehrung des Märkischen Kreises ausgezeichnet. Sie findet statt am Mittwoch, 9. Mai, ab 18:00 Uhr, in der Matthias-Grothe-Halle auf dem Iserlohner Hemberg. Der Kreis ehrt in diesem Jahr zum 30. Mal Aktive und Ehrenamtler, die im jeweiligen Vorjahr erfolgreich waren. Ausgezeichnet werden sie von Landrat Thomas Gemke sowie dem Vorsitzenden des Kreissportbundes, Günther Nülle. Schwerpunktthema in diesem Jahr sind die „Randsportarten“.


 Erfolgreich waren die Geehrten in den Sportarten Voltigieren/Pas de Deux, Schwimmen, Rollhockey, Rock’n´Roll-Tanzsport, Reiten, Leichtathletik, Segeln, Tischtennis, Taekwondo, Olympisches Taekwondo, Rhönradturnen, Handball, Fujunakaniwa-Karate, Inline-Skaterhockey, Sportkegeln, Minigolf und Skispringen.


Abgerundet wird die Sportlerehrung von einem kleinen Programm mit interessanten Gästen.


 

Zuletzt aktualisiert am: 04.04.2018