Übung bei Hemeraner Sicherheitstagen

200 Einsatzkräfte, Helfer und Darsteller eingebunden

So wie hier wird es bei der Übung am Wochenende auch bei den Hemeramer Sicherheitstagen aussehen. Foto: Archiv pmk
So wie hier wird es bei der Übung am Wochenende auch bei den Hemeramer Sicherheitstagen aussehen. Foto: Archiv pmk

Pressemeldung vom 07.06.2018
|

Der Märkische Kreis beteiligt sich an den Hemeraner Sicherheitstagen, die am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Juni, im Sauerlandpark in Hemer stattfinden. Zum sechsten Mal präsentieren sich dort Hilfsorganisationen und Aussteller. Der Beitrag des Fachdienstes Ordnungsrecht und Bevölkerungsschutz ist der Aufbau sowie eine Übung der sogenannten V-Dekon (Verletzten-Dekontamination) und der BHP 50 (Behandlungsplatz 50). Die Übung ist sicher ein Highlight der diesjährigen Sicherheitstage.


Im V-Dekon werden Personen, die durch ein Schadensereignis kontaminiert und verletzt wurden, nach einer Erstversorgung dekontaminiert und anschließend an den Behandlungsplatz zur weiteren Betreuung übergeben. Im BHP kann dann eine notfallmedizinische Versorgung für bis zu 50 Verletzte erfolgen. Von dort aus wird auch der Transport der Patienten in geeignete Krankenhäuser organisiert.


Geübt wird an den beiden Tagen im Sauerlandpark. Eingebunden sind mehr als 200 ehrenamtliche Einsatzkräfte und Verletztendarsteller. Beteiligt sind die Freiwilligen Feuerwehren Hemer, Menden, Lüdenscheid und Plettenberg, das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter Unfallhilfe, der Arbeiter Samariter Bund, das Technische Hilfswerk aus Halver und Lüdenscheid sowie Notärzte. Notfalldarsteller stellen das Jugendrotkreuz, unterstützt von den Maltesern und der THW-Jugend.


Weil während der Übungen keine Besucher zugelassen werden, finden zu bestimmten Zeiten Führungen statt.


Samstag: 12.30, 13.00, 13.30 und 14.00 Uhr


Sonntag: 13.00, 13.30 und 14.00 Uhr


 

Im Sauerlandpark wird auch ein Behandlungsplatz wie dieser eingerichtet. Foto: Archiv pmk
Im Sauerlandpark wird auch ein Behandlungsplatz wie dieser eingerichtet. Foto: Archiv pmk
Zuletzt aktualisiert am: 07.06.2018